kiwipferdchen
 



kiwipferdchen
  Startseite
  Über...
  Archiv
  22.12.09
  BB, ich liebe dich
  15.11.09
  Warum immer ich?
  the Ipod Thing
  Listen to me please
  Dear mister Drill - Instructor
  malin das Reh
  Strange Girl
  das Mysterium Lehrer
  Der Deutschlehrer
  Zitate
  lyrics
  zitate - the new ones
  mademoiselle
  zitate - the old ones
  Abonnieren
 


 
Links
   die neue klassen hp

http://myblog.de/kiwipferdchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Da soll nochmal einer sagen, heutzutage komme die Nächstenliebe zu kurz. Wenn man sich mal eine Stunde Zeit nimmt, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, wird man mit ziemlicher Sicherheit auf erstaunliche Gegenbeispiele treffen. Ich selbst habe mit nicht die Zeit dazu genommen, die Gegenbeispiele kamen aber trotzdem: Egal, ob man via Internet versucht, herauszufinden, wie der Stundenplan für die nächsten Tage aussieht, oder man an der örtlichen Bushaltestelle auf eine Mitfahrgelegenheit wartet; an "Liebe" für Alles und Jeden kommt man nicht vorbei: "Bill von Tokio Hotel, I love you", "Ich liebe dich Janine", und "Luv ya!" sind Ausdrücke, die sowohl als Grafitti auf dem Busfahrplan ihren Platz finden, als auch als beigefügte Nachricht an jede Mitteilung im Internet. "Luv ya"? Richtig gelesen, denn wie ebenfalls gut zu beobachten ist, ist Deutsch als zum Ausdruck von Sympathie fast komplett verloren gegangen (was den Schluss zulässt, dass "Ich liebe dich Janine" von der Bushaltestelle wohl schon etwas länger her sein muss. Aber Edding hält nun mal ewig). Echt coole Kids verwenden nämlich erstens Englisch und zweitens bitte möglichst oft die Buchstaben "y", "q" und "z". "Luv ya" ist somit nichts anderes als die coole abgekürzte Version von "I love (luv) you (ya)". Alternative Ausdrücke der Liebe sind außerdem noch "KiZz baq" (übersetzt: "kisses back...") und "huqZz 4 u bebeq" (soll heißen "hugs for you baby"). Sie glauben mir nicht? Seitdem ein schlauer Mensch auf die Idee kam, Benutzen von Internetforen zu ermöglichen, Signaturen beizufügen, wimmelt es dort nur so von Liebeserklärungen. Und wenn grade mal kein Schwarm zur Verfügung steht, liebt man eben Mode, Kaffee oder die beste Freundin und teilt das dem Rest der Welt mir. Dass das Ganze kaum einer mehr verstehen kann (davon, dass es keiner wissen will man ganz zu schweigen) interessiert nicht. Hauptsache, es klingt richtig cool. Man mag sich ja darüber lustig machen, aber spätestens, wenn die kleine Schwester zu Hause anfängt, sich mit "bb q-t" (ich übersetze nochmal: "Bye bye cutie" ) zu verabschieden (und das sagt sie wirklich!) sollte man sich doch ernsthafte Gedanken über die Sprache der deutschen (ja, deutschen, auch wenn die Sprache ja offensichtlich niemand mehr spricht) Jugend machen. Oder alternativ über Jobchancen als Übersetzer für Liebeserklärungen aller Art, ich finde, ich kann das ziemlich gut.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung