kiwipferdchen
 



kiwipferdchen
  Startseite
  Über...
  Archiv
  22.12.09
  BB, ich liebe dich
  15.11.09
  Warum immer ich?
  the Ipod Thing
  Listen to me please
  Dear mister Drill - Instructor
  malin das Reh
  Strange Girl
  das Mysterium Lehrer
  Der Deutschlehrer
  Zitate
  lyrics
  zitate - the new ones
  mademoiselle
  zitate - the old ones
  Abonnieren
 


 
Links
   die neue klassen hp

http://myblog.de/kiwipferdchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Deutschlehrer – nur ein Eindringling?

Soeben wurde uns (und es erschütterte mich wirklich) erschreckender Weise mitgeteilt, dass sich unser armer Deutschlehrer in unserer Klasse so fühlt, wie ein ungewollter Eindringling. Naja gut, welche Klasse freut sich schon erwartungsvoll auf die nächste Deutschstunde? Ich persönlich gehöre (wie vermutlich auch die restlichen 23 Leute in meiner Klasse) nicht zu eben genannter Fraktion, auch wenn Deutsch nicht unbedingt zu den Fächern zählt, die ich abgrundtief hasse.
Sind die Lehrer es heutzutage denn wirklich nicht gewohnt, eben nicht von einer Gruppe von Kindern mit freudestrahlenden Gesichtern begrüßt zu werden, sondern stattdessen von einer Horde recht lauter, aber dennoch sehr gelangweilter Tiere? Es ist praktisch so, als wären sie im Zoo eingesperrt und kommen nur zwei Mal in der Woche in ihre gewohnte Umgebung zurück (praktisch die Diskotheken und Bars im Umkreis, man kennt das ja.). Da sollte man dich doch nicht wundern, wenn sich die Begeisterung über den Zoowärter der zum „füttern“ kommt, eher in Grenzen hält.
Freudestrahlend sind die Gesichter folglich aller höchstens, wenn an jenem Tag des Unterrichts Freitag ist und möglichst auch noch die letzte Stunde vor Schulschluss. Die Stunde, vor den drei Tagen (eigentlich sind es ja nur zwei, Sonntage sind im Grunde noch schlimmer als Montage) der Freiheit steht. Es ist allerdings ebenso möglich, dass diese Stunde aus eben jenem Grunde die am meisten Verhasste ist. Weil sie, verdammt noch mal, einfach nicht rumgehen will. Erst wurde sie grausamer Weise von 40 auf 45 Minuten verlängert, und dann ist sie auch noch – nun ja - einfach da. Gemeinerweise lässt sie sich nicht einmal streichen, denn nach der vorletzten Stunde kommt nun mal immer auch noch die Letzte. Und da wundern sich die Lehrer noch, wenn sie nicht mit einer, eigens für sie komponierten Symphonie begrüßt werden? Was ist denn das für eine Welt, in der es nicht einmal erlaubt ist, gelangweilt, oder eben nicht euphorisch zu sein, wenn man in den gleich folgenden Minuten logisch und möglichst noch mit Ergebnis nachdenken soll? Hallo?!
Lieber Deutschlehrer, ich hasse sie wirklich nicht, ehrlich. Aber bitte verstehen sie doch auch, wenn ich mich nach gerade mal 20 Minuten Erholung nicht allzu gut mit dem Gedanken anfreunden kann, nun wieder unter Ihrer Aufsicht zu arbeiten. Mit Hausaufgaben, die ich ehrlich gesagt leider auch nicht gemacht habe.
Und noch was: Wir langweilen uns wirklich, ehrlich nicht mehr als sonst, wenn wir nichts zu tun haben. Sie müssen uns keine Aufgabe geben, wir kriegen die Stunde auch so um.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung