kiwipferdchen
 



kiwipferdchen
  Startseite
  Über...
  Archiv
  22.12.09
  BB, ich liebe dich
  15.11.09
  Warum immer ich?
  the Ipod Thing
  Listen to me please
  Dear mister Drill - Instructor
  malin das Reh
  Strange Girl
  das Mysterium Lehrer
  Der Deutschlehrer
  Zitate
  lyrics
  zitate - the new ones
  mademoiselle
  zitate - the old ones
  Abonnieren
 


 
Links
   die neue klassen hp

http://myblog.de/kiwipferdchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sorryyyy!

Ja, ich weiß, ich bin ein schlechter Mensch, und falls es jemals irgendwelche regelmäßigen Leser gegeben haben sollte, sind die nun vermutlich auch futsch. Diesmal habe ich aber immerhin eine (relativ) gute Entschuldigung für meine absolute Internet-Abstinenz in den letzten, gefühlten 14 Wochen. It's called "fieberhafte Darminfektion", ich bin mir sicher, was das genau bedeuted könnt ihr euch entweder denken, oder aber wollt es gar nicht genauer wissen. Eins kann ich auf jeden Fall sagen: extrem uncool. Und mich plagt nun ein ultra-schlechtes Gewissen in dreifacher Hinsicht:
1) Konnte ich dieses Wochenende deswegen schon wieder nicht arbeiten, habe folglich noch mehr Schulden bei Mama und nach wie vor...naja, kein Geld.
2) Hasst mich mein Arbeitgeber nun vermutlich, nachdem ich erst am Donnerstag fragte, ob ich Samstag frei bekomme (nein!), und dann Freitag mit ner Krankschreibung vor der Tür stand, äußerst Glaubwürdig.
3) Kann ich mich unmöglich noch an alles errinern, was in den oben erwähnten 14 Wochen Internet-Abstinenz so passiert ist (und natürlich war es ausnahmsweise eine Menge), gleich kommt das aber...
...aber meinem Handy sei dank, habe ich zumindest ein paar Anhaltspunkte...bittesehr:
Nehmt es mir nicht übel, dass ich es NIE schaffe, Fotos in den richtigen Momentan zu machen, daher gibt es nämlich das:
Photobucket
Das ist eine Straße in Rehden, die ich (warum auch immer) beim Inlinern fotografiert habe. Aber dank diesem Foto weiß ich, dass mich an diesem Tag (ein Freitag) ein Ereignis für immer verändern sollte (wundervoll dramatisch, leider ist es aber in Wirklichkeit nicht ganz so...naja, dramatisch ebend). Ich fuhr auf der Straße nach Düversbruch, Freitag morgens, in der Sonne, mit guter Musik. Plötzlich hörte ich hinter mir ein piepen. Ein Vögelchen, wie süß. Wieder ein piepen. Wieder. Ein sehr aggressives piepen. Und dann hinter mir eine überdimensionale Schwalbe, die im Sturzflug (das ist mein Ernst!) auf mich runtergeht. Ich schreie, die Monsterschwalbe dreht ab, geht dann wieder auf mich los. So ging das Spiel weiter. Sie hat mich nicht bekommen und nach ca. 600m (gefühlt waren es 6km, aber ihr kennt ja meine Gefühle) ist sie dann abgedreht, aber danach war ich so verstört, dass ich Omi angerufen habe, und sie bat, mich doch bitte abzuholen, zurück getraut habe ich mich nämlich nicht mehr. Die Monsterschwalbe war übrigens eine Elster, sagt Mama. Man weiß es nicht. Aber böse war sie auf alle Fälle. Gemeiner, gemeiner Vogel.

Dann war da noch der Freitag Abend, mit diesem Foto
Photobucket
auf dem Tim mit seinem überdimensionalen (uh, so wie meine Schwalbe) Waldmeister-Likör-Glas (auch ein schönes Wort), dass er vor unserem regemäßigen Russisch-Kurs zu bewältigen hatte. Wichtig hierbei ist wieder nicht etwa Tim, sondern eigentlich Christopher, der sich extra für diesen Anlass seine rechte Daumen-Finger-Kuppe (hach, lauter hübsche Wörter heute) abschnitt. Mit der Brotschneidemaschine. Er hat Überlebt, seine Daumen-Finger-Kuppe leider nicht, mit ins Empire war aber trotzdem. Ein echter Kerl halt. Ja man!
Der Abend ging für mich übrigens bis um halb 7. Am nächsten Tag. Naja.

So, eins hab ich noch:
Photobucket
Das sind meine Abiball-Schuhe. Nur das meine Schwarz sind, und ne rote Sohle haben. Wieder das alte Foto-Problem. Super-wunder-schön sind sie trotzdem.

Und noch zwei ohne Sinn und Geschichte, verurteilt mich nicht:
PhotobucketPhotobucket

Mehr Ereignisse ohne Fotos im Schnelldurchlauf: Mittwoch: Aufwachen in Diepholz, mit Oma nach Rehden, mit Rad nach Diepholz, schwimmen, mit Bus nach Rehden, mit Auto nach Diepholz, Sport, mit Auto nach Rehden, Tot.
Danach war ich krank. Bis heute. Gestern war trotzdem Julia's Geburtstag, ich hoffe ich hab niemanden angesteckt.
Und irgendwann vorher war auch noch Abizelten. Aber das kann ich nicht mehr einordnen. Es war sehr lustig, ich war gut drauf und auf meinem Abi steht die wundervolle Zahl 2,6 mit der ich nie nie nie gerechnet hätte. Aber ich hab sie! Juhu!
Die erste Uni-Bewerbung ist übrigens auch raus.
So, gleich geht's (immer noch nicht ganz gesund) zur Abi-Ralley, wo ich natürlich nicht mitmachen kann, dafür aber mithelfe (insofern das mit nem Kilo Drogen gegen meine nette Krankheit intus nunmal möglich ist), dann nach Diepholz, Pailetten für etwas hübsches kaufen, dass ich bald brauchen werde (you will see) und dann werde ich mir wohl neben dem Fußballspiel heute wohl nicht mehr viel zu Gemüte führen können. Denn aus irgendeinem blöden Grund ist mein Tagesplan trotz Krankheit unglaublich voll.
Whatever, haut rein, und entschuldigt diesen chaotischen Eintrag - der vor lauter Euphorie, dass ich wieder schreiben kann, ohne das Gefühl zu haben, gleich ein Ohnmacht zu fallen - unglaublich unstrukturiert geworden ist. Aber ich habe es wirklich versucht!
13.6.10 10:24
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung